Walnuss Dinkelkuchen mit Kastanienhonig

Zutaten

  • 300 g Dinkelmehl von Alce Nero
  • 140 g gekühlte Butter
  • 120 g weißer Rohrzucker von Alce Nero
  • 2 Eigelbe
  • 1 Prise Zimt
  • 1 Prise Salz

Vorbereitung

Mit einem Mixer das Mehl mit der kalten, in Stücke geschnittenen Butter vermischen. Bei schneller Stufe rühren, bis sich große Brösel bilden. Den Zucker, die Eigelbe, die Prise Salz und den Zimt hinzugeben und erneut kurz mit dem Mixer verrühren. Aus dem Teig eine Kugel formen und im Kühlschrank für mindestens 30 Minuten ruhen lassen.
Die Walnüsse grob hacken. Den Zucker mit Wasser in einem Topf karamellisieren lassen. Den Boden einer Backform von 24 cm Durchmesser mit 2/3 des Teigs auf Backpapier mit 3-4 mm Höhe bedecken, einen glatten Rand formen und den Boden mit den Zinken einer Gabel gleichmäßig anstechen. Das fertige Karamell durch langsame Zugabe der zuvor aufgekochten Sahne verdünnen; dann den Honig und die Walnüsse hinzugeben, gut mischen und abkühlen lassen. Die Füllung in die vorbereitete Form geben, aus dem Rest des Mürbeteigs auf einem mit Mehl bestäubten Backpapier einen Deckel mit demselben Durchmesser der Backform bilden und auf die Füllung legen. Die Ränder zusammendrücken, um die 2 Teighälften zu verbinden und einen gezackten Rand bilden. Die Oberfläche mit einem leicht geschlagenem Eiweiß bestreichen, darauf einen Esslöffel weißen Rohrzucker streuen und den Kuchen bei 170° für etwa 40 Minuten goldgelb backen.

  • Zubereitungszeit

    90 protokoll

  • Schwierigkeitsgrad

    Mittelschwierig

to top