Bio-Landwirtin

Maria Desiante Video

Ökologische Landwirtschaft im Interesse der Erde

Maria Desiante

Gravina di Puglia – Maria Desiante, 37 Jahre alt, baut heute italienischen Bio-Weizen, Zerealien und antike Getreidesorten an, darunter die edle Sorte Senatore Cappelli. Die Sorte Senatore Cappelli ist schwer anzubauen und hat einen Stängel von bis zu eineinhalb Metern und einen prächtigen Bart, der sie kennzeichnet. Dadurch ist sie den klimatischen Bedingungen extrem ausgesetzt, ist aber aufgrund ihrer extrem langen Wurzeln zugleich in der Lage, alle notwendigen Nährstoffe aus dem Boden zu ziehen, um das Korn anzureichern, aus dem die verschiedenen Pastaarten hergestellt werden.

Maria Desiante wurde mit 22 Jahren Landwirtin, als sie sich nach einem schweren Trauerfall in der Familie dazu entschloss, die Fakultät für Pharmazie zu verlassen und sich dem Ackerland zu widmen: sie leitet nicht nur heute den landwirtschaftlichen Familienbetrieb, sondern begann 2005 mit der Umstellung all ihrer Ländereien auf biologischen Anbau. Die Umstellung dauerte 2 Jahre und war eine ethische und nachhaltige Herausforderung. Heute träumt sie davon, die Kultur der ökologischen Landwirtschaft zuerst unter den Landwirten zu verbreiten und dann an die zukünftigen Generationen weiterzugeben.

 

Produkte: Bio-Weizen der Sorte Senatore Cappelli.

 

Zitat

„Unsere Entscheidung war eine Entscheidung für das Leben, eine ethische Entscheidung. Man kann den Wert des Bodens nicht schätzen, wenn man nicht unsterblich in ihn verliebt ist. Wir alle, die diese Arbeit machen, haben die Pflicht, die zukünftigen Generationen bestmöglich zu ernähren und ihnen den Respekt für das Land zu vermitteln“.

 

*Zitate aus I semi di mille rivoluzioni, Ponte alle Grazie 2014.

 

to top